loaderimage
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Architektur als Gesamtkunstwerk: 2021 KDAA Internationale Architektur Ausstellung

17.12.2021 | 12:00 - 08.01.2022 | 16:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 12:00 Uhr am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis 08.01.2022 wiederholt wird.

17.12.2021 –  08.01.2022

Öffnungszeiten: Di – Sa, 12 –16 Uhr

(Vom 24.12.2021 bis zum 03.01.2022 bleibt die Ausstellung geschlossen)

Architektur spiegelt sowohl wissenschaftliche Entwicklungen als auch unterschiedliche kulturelle Prägungen von Menschen an unterschiedlichen Orten wider. Zudem sind Bauwerke im Kontext ihrer stadtlandschaftlichen und kulturhistorischen Hintergründe mehr als nur die Summe ihrer einzelnen Teile, sondern sie können auch ihre Umgebung auf ihre Art neugestalten.

Architektur ist ein Kunstwerk im Ganzen: denn sie berührt nicht nur soziale, wirtschaftliche und wissenschaftliche Bereiche, sondern verbindet diese mit einer ästhetischen Vielfalt. 

Durch eine enge Verbindung von Formensprachen, Aufgaben und künstlerischer Freiheit kann Architektur als ein ganzheitlicher künstlerischer Schaffensprozess verstanden werden, aus dessen Ergebnissen sich unendliche Interpretationsmöglichkeiten ableiten lassen.

Korea und Deutschland sind seit 1883 durch einen vielschichtigen Austausch verbunden: Beide Länder sind enge Partner bei der Durchsetzung von Menschenrechten und Maßnahmen gegen Klimawandel. Zudem verbindet die beiden Länder ihre historischen Erfahrungen mit nationalen Trennungen.

Die Korea Deutschland Architektur Assoziation (KDAA) ist eine gemeinnützige Organisation, die den aktiven Austausch zwischen koreanischen und deutschen Architektinnen und Architekten fördern und ausbauen will. 

Die diesjährige Veranstaltung Architektur als Gesamtkunstwerk der KDAA verbindet eine internationale Bauausstellung mit einer Vortragsreihe, in denen zwölf repräsentative Bauwerke von Architektinnen und Architekten sowie Architekturbüros aus beiden Ländern präsentiert werden.

Die Werke gehen über den eindimensionalen Gestaltungsaspekt hinaus und zeigen vielfältige Beispiele für Bauprojekte mit einer eigener Formensprache. Vorgestellt werden zudem nachhaltige ökologische Architekturentwürfe, die durch die Natur inspiriert worden sind, sowie Bauwerke, in denen versucht wurde Vergangenheit und Zukunft zu verschmelzen. Diese Bauwerke spiegeln nicht nur die Stadtidentität wider, sondern erweitern auch deren Horizont. Diese Ausstellung soll ein Forum für Architektinnen und Architekten aus beiden Ländern bieten, um miteinander in Austausch zu treten und gemeinsam eine zukunftsorientierte Baukultur entwickeln zu können.

Teilnehmende: 

DMP (KR), MOOYUKI (KR), SPACE Group (KR), USD Space (KR), BAEK Architekten (DE), Barkow Leibinger (DE), HENN (DE), Prof. Duk-Kyu Ryang + HPP (DE), Sauerbruch Hutton (DE), AllesWirdGut (AT)

Kuratorin: Boyoung Lee

Details

Beginn:
17.12.2021 | 12:00
Ende:
8 Januar | 16:00
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
https://loop-raum.de

Veranstaltungsort

B-Part Exhibition
Luckenwalder Str. 6b
Berlin, 10963 Deutschland

Veranstalter

loop raum
Korea Deutschland Architektur Assoziation (KDAA)