loaderimage
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Miwa Ogasawara: Figur im Raum

24 Oktober | 14:00 - 18:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 14:00 Uhr am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis 21.11.2020 wiederholt wird.

kostenlos

„Abendländer wundern sich, wenn sie japanische Räume anschauen, über ihre Einfachheit und haben den Eindruck, es gebe da nur graue Wände ohne die geringste Ausschmückung. Das ist von ihrem Stand- punkt her gesehen durchaus plausibel; aber es zeigt, dass sie das Rätsel des Schattens nicht begriffen haben.“

Tanizaki Jun’ichiro, Lob des Schattens (1933)

„In ihren Arbeiten spürt die Künstlerin Miwa Ogasawara immer wieder der Frage nach dem Verhältnis von Mensch und Raum nach. Egal ob die Figur im Zentrum der Kompo- sition steht, ob sie sich an der Nahtstelle zwischen Innen und Außen befindet, sich verflüchtigt oder ganz fehlt, nie- mals kommt sie abhanden, sondern behauptet dagegen vielmehr unbeirrt ihre Omnipräsenz. Jeder Raum definiert sich durch seine Funktion für den Menschen, kreiert den Ort für das Humane. In Corona-Zeiten, die das Thema des Raums als Ort des Rückzugs, der Isolation, des Eremiten- tums oder der (verletzten) Intimsphäre und Verbannung neu reflektieren, erweist sich die Malerei Ogasawaras als radikal zeitgenössisch und konsequent im formalen wie inhaltlichen Verzicht auf den Effekt oder gar das Effektha- scherische. Stattdessen nimmt sie Raum-Gestaltung mit ihrem Petitum für das Menschliche kompromisslos in die Pflicht. Es geht um Existenz“, so Hans-Jörg Clement, Leiter Kultur der Konrad-Adenauer-Stiftung.

 

Über Miwa Ogasawara:

Miwa Ogasawara hat in Hamburg bei Norbert Schwontkowski, Werner Büttner und Michael Diers studiert, national und interna- tional ausgestellt. Ihre Arbeiten sind in zahlreiche bedeutenden Sammlungen eingegangen, u.a. Centre Pompidou, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland und Jil Sander Collection. Vertreten wird Miwa Ogasawara in Deutschland durch die Galerie LOOCK Berlin.

Eine Ausstellung
der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Ausstellung: 24.09. bis 21.11.2020
Öffnungszeiten: Mi-Sa 14-18 Uhr

B-Part Exhibition
Luckenwalder Str. 6b
10963 Berlin

Kuratiert von Dr. Hans-Jörg Clement
Leiter Kultur der Konrad-Adenauer-Stiftung

Details

Datum:
24 Oktober
Zeit:
14:00 - 18:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

B-Part Exhibition
Luckenwalder Str. 6b
Berlin, 10963 Deutschland